berührendes Treffen im Tempelgarten

Diese Reisen werden immer auch innere Reisen sein, die mit den äußeren Erlebnissen verbunden sind und die hier viel Wertschätzung und Aufmerksamkeit erhalten. Ein tägliches Morgenritual wird still und mitfühlend die Tage einläuten und uns Indien mit einem offeneren, wacheren Blick erleben lassen.

Wenn wir in das Energiefeld der Kraftorte eintreten, wird sich die eigene Frequenz jedes Menschen dem anpassen, sich „einschwingen“. Die berührende Energie dieser Orte kann Ihnen so einen starken Zugang zu Ihrer ganz eigenen inneren Kraft und Herzenswärme geben. Damit dieser Zugang stabil bleibt und eine Basis für wirkliche, heilende Veränderung in Ihrem Leben sein kann, wird es immer wieder Zeiten der Stille geben, um das Erlebte zu integrieren.

Rosa LotusSämtliche Zusatzleistungen meinerseits, wie Heilbehandlungen, Anleitung von Meditationen, Führung des Morgenkreises mit Gesang vedischer Mantras und Organisation eines Vortreffens sind kostenlos für Sie.

Es ist mir wichtig, diese spirituellen Reisen sehr persönlich zu gestalten.

Das bedeutet:

  • Sie können mich in der Reisevorbereitungszeit jederzeit anrufen und ihre Fragen und Wünsche besprechen
  • Ich gebe Ihnen persönlich eine Einführung in die hinduistische Kosmologie während der ersten Reisetage
  • Ich leite ein tägliches Morgenritual an, in welchem ich zur Einstimmung einige Mantras singe und den Raum öffne und halte für einen ehrlichen und achtsamen Austausch der Reisegruppe
  • Es gibt Zeit für gemeinsame Meditationen
  • Bei Bedarf und zeitlicher Möglichkeit kann ich sie in ihren Erfahrungen unterstützen durch energetische Behandlungen mit bis zu 5000 Jahre alten vedischen Mantras (Dabei kommen mir meine Erfahrungen während einer 12-jährigen Ausbildung durch einen indischen Meister zugute)
  • Ich versuche, sie in der Lösung aufkommender Themen und der Verarbeitung Ihrer Erfahrungen an den Kraftorten mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln zu unterstützen und zu helfen, sofern Sie das wünschen.
  • Ich versuche auf persönliche Wünsche während der Reise einzugehen – z. B.
    - aktuelle Yogaangebote und Ayurvedamassagen finden,
    - Transfer-Organisation für persönliche Ausflugswünsche, die nicht im Progamm enthalten sind, sondern dem besonderen Interesse einzelner Reisender entspringen
    - speziell in Auroville Organisation von Besuchen einzelner Werkstätten oder Institutionen, die von besonderem persönlichen Interesse sind.

Morgenritual

Viele Reisende nehmen die Energie der Kraftorte in Indien sehr stark wahr, mit sofortiger und nachhaltiger Wirkung sozusagen.

Auch aus diesem Grunde ist es mir sehr wichtig, auf der gemeinsamen Reise ein „Morgenritual“ durchzuführen. Es besteht das Angebot, dass sich die Gruppe jeden Morgen nach dem Frühstück für eine Stunde trifft und jeder darf mitteilen, wie es ihm geht und welche Wirkung die Orte auf ihn haben. (Dieses Angebot ist nicht verpflichtend.) Viele Teilnehmer nehmen diese Zeit immer wieder als sehr verbindend, herzöffnend und ermutigend wahr.

Dabei singe ich anfangs einige vedische Mantras zur Einstimmung und bei Bedarf führe ich auch in eine Herzheilungsmeditation mit meinem Gesang. Die meiste Zeit jedoch hören wir einander in Achtsamkeit und Respekt zu, geben bitte keine ungefragten Ratschläge :-) und sind einfach mit unserer Energie präsent und unterstützend. Solch kraftvolle Orte können Einiges auslösen und ein Austausch in Verbundenheit und Achtung kann da sehr inspirierend sein. Es sind oft sehr berührende Zeiten, die Herzen öffnen sich schnell und auf diese Weise entstehen natürlich auch recht bald Freundschaften.

Es wird dadurch auch noch mehr eine wirklich gemeinsame Reise.

Einen kurzen Text zu meiner Motivation, diese Reisen so zu führen, finden Sie unter Persönliches - Daniela Wolf.